System.Threading Teil 3 – Interferenzen und Deadlocks

Nachdem es in den ersten beiden Teilen um die Grundlagen und die Anwendung von Threads ging, soll es im dritten Teil konkret um die Gefahren bei der Benutzung von Threads gehen.

Continue reading “System.Threading Teil 3 – Interferenzen und Deadlocks”

IEC 61131-3: Weitere Spracherweiterungen

Bisher lag der Schwerpunkt meiner Posts in den objektorientierten Erweiterungen. Es gibt aber noch einige allgemeine, meist nicht so tiefgreifende, Neuerungen innerhalb von TwinCAT 3. Im Folgenden sollen diese kurz vorgestellt werden.

Continue reading “IEC 61131-3: Weitere Spracherweiterungen”

IEC 61131-3: Namespaces

Mit CodeSys V3 wurde das Prinzip der Namespaces (Namensräume) eingeführt. Namespaces gruppieren Variablen und Bibliotheken in zusammengehörige Einheiten. Ein Element wird dadurch nicht mehr nur durch seinen Namen, sondern auch durch seinen zugehörigen Namespace benannt.

Continue reading “IEC 61131-3: Namespaces”

System.Threading Teil 1 – Grundlagen

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Threads funktionieren und welche Fallstricke es dabei zu beachten gibt. Der erste Teil wird einen kurzen Überblick über die Technologie an sich geben. Im zweiten Teil geht es dann um die konkrete Anwendung. Der abschließende dritte Teil beschäftigt sich mit den möglichen Problemen, die bei der Programmierung von Threads auftreten können.

Continue reading “System.Threading Teil 1 – Grundlagen”

IEC 61131-3: Methoden, Eigenschaften und Vererbung

Objektorientierte Programmierung (OOP) war bisher eine typische Domäne im IT Bereich. Typische Programmiersprachen sind C++, Java oder C#. Mit CoDeSys V3 steht dieses Konzept nun auch dem SPS-Programmierer zur Verfügung.

Continue reading “IEC 61131-3: Methoden, Eigenschaften und Vererbung”

IEC 61131-3: Vorteile der objektorientierten Spracherweiterungen

IEC 61131-3 wird in naher Zukunft mit Sprachmitteln erweitert, die bisher nur den objektorientierten Programmiersprachen vorbehalten waren. Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich hierdurch dem SPS-Programmierer?

Continue reading “IEC 61131-3: Vorteile der objektorientierten Spracherweiterungen”

Erstellen von benutzerdefinierten Konfigurationsabschnitten mit ConfigurationSection

Im folgenden Beispiel wird gezeigt, wie eine Auflistung in einem benutzerdefinierten Konfigurationsabschnitt mit Hilfe der Klasse ConfigurationSection ausgelesen werden kann.

Continue reading “Erstellen von benutzerdefinierten Konfigurationsabschnitten mit ConfigurationSection”